Nominierung zur Bürgermeisterkandidatin 2021

Antje Runge Nominierung zur Bürgermeisterkandidatin 2021 für Oberursel

Heute wurde ich von der SPD Oberursel zur Bürgermeisterkandidatin für die Wahl am 14. März 2021 gewählt. Damit folgte die Mitgliederversammlung mit 95 % der abgegebenen Stimmen bei einem Gegenkandidaten dem Vorschlag des Vorstandes.

Oberursel ist meine Heimat und bei der Wahl im nächsten Jahr geht es um die Zukunft unserer Stadt. Die Menschen stehen für mich im Mittelpunkt. Oberursel ist eine bunte, lebenswerte Stadt mit viel Gemeinsinn und einem breiten Vereins- und Kulturleben. Das zu erhalten und zugleich neue Akzente zu setzen, dafür trete ich an. Um dies dauerhaft zu ermöglichen ist eine ausgewogene, verlässliche Wirtschafts- und Finanzpolitik unerlässlich. Nur so wird eine Stadt wie Oberursel in der Lage sein, die sozialen Herausforderungen bei Bewahrung der ökologischen Grundlagen auch künftig zu meistern.

Politik machen bedeutet für mich, sich einmischen, aktiv mitmachen und mitentscheiden. Dafür stehe ich, und zwar unabhängig vom Parteibuch und dazu möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger Oberursels einladen. Gemeinsinn und Zusammenhalt entstehen nicht durch Sonntagsreden, sondern durch Teilhabe an der Gesellschaft.

Mir liegen 4 Themen besonders am Herzen:

  1. Für ein finanzstarkes Oberursel, denn eine starke Wirtschaft ist die Voraussetzung für ein aktives Stadtleben.
  2. Für ein familienfreundliches Oberursel mit verlässlicher Kinderbetreuung und Generationengerechtigkeit.
  3. Für ein lebenswertes Oberursel mit einer grundlegenden Trendwende in der Wohnungspolitik – der Markt allein wird es nicht richten – und einer Verkehrswende, die eine Mobilität für alle sichert.
  4. Für ein kreatives Oberursel mit einer vielseitigen Kultur und lebendigen Vereinen.

In Oberursel zählt nicht, woher man kommt, sondern was man tut. Ich sehe meine Aufgabe darin, dieses Wir-Gefühl zu erhalten, zu verstärken und zukunftsfähig zu machen. Dazu zählt auch eine transparente Verwaltung, die zuhört und umsetzt. Beteiligung bringt ein Mehr an Potenzialen und macht Freude. Übrigens allen Beteiligten.

Meine beruflichen und ehrenamtlichen Erfahrungen möchte ich mit Ihren Impulsen, den Bürgerinnen und Bürgern, verbinden. Ich möchte mit frischem Blick verwalten & gestalten und bin es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb lade ich Sie ein, mich und mein Wahlprogramm, meine Vorstellungen für das Bürgermeisteramt besser kennenzulernen und sich aktiv einzubringen. Ich freue mich auf einen breiten und offenen Dialog: Lassen Sie uns ins Gespräch kommen, hier auf meiner Website, bei Facebook oder bei Instagram, vor allem aber bei vielen persönlichen Begegnungen.

Zu meiner Person:  Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Oberursel ist meine Heimat und das seit 30 Jahren. Mein Studium der Betriebswirtschaftslehre habe ich als Diplom-Kauffrau abgeschlossen. Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich als Führungskraft in der Frankfurter Stadtverwaltung in einem breiten Aufgabenspektrum: Kultur, Stadtmarketing und Tourismus, Haushalt, regionale Zusammenarbeit, Bildung und Integration. Als Vorsitzende der SPD in Oberursel gestalte ich im Team kommunalpolitische Themen. Für  mich findet in den Oberurseler Vereinen das Leben vor Ort statt, deshalb bin ich aktives Mitglied im Kunstgriff, Städtepartnerschaftsverein, in der Windrose und TSGO. Zudem engagiere ich mich in der aktiven Nachbarschaft und habe den Hofflohmarkt in der Altstadt initiiert – der dieses Jahr übrigens am 5. September stattfinden wird.