Die Spielplatzgespräche gehen in die zweite Runde

Ich habe in der vergangenen Woche drei Oberurseler Spielplätze mit meinem Format AnsprechBAR besucht. Das Dialogangebot wurde sehr gut angenommen und sowohl Eltern, als auch Tagesmütter und Kita-Leitungen haben im Gespräch über ihre Erfahrungen berichtet. Dabei standen vor allem der Wunsch nach einer zukunftsfähigen Gesamtkonzeption der Kinderbetreuung und eine größere Teilhabe von Eltern und Trägern der Betreuungseinrichtungen im Mittelpunkt. Ein wiederkehrendes Thema war die Ausgestaltung der anstehenden einkommensabhängigen Gebührenordnung, bei der sich die Eltern für eine Orientierung am bereinigten Nettoeinkommen aussprachen.

Da in jedem Stadtteil über die allgemeine Problematik fehlender Kita-Plätze hinaus, individuelle Bedürfnisse von Familien bestehen, besuche ich in einer zweiten Gesprächsrunde als weitere Stadtteile Oberstedten und Stierstadt:

 

  • Dienstag, 6. Oktober um 16 Uhr, Oberstedten, Spielplatz im Furtweg
  • Donnerstag, 8. Oktober um 16 Uhr, Stierstadt, Spielplatz in der Stettiner Straße

 

Alle Familien oder auch pädagogischen Fachkräfte sind eingeladen, sich auszutauschen und mit ihren Anliegen einzubringen.