Eröffnung des „Pop Up Ateliers“

Heute war die Eröffnung des „Pop Up Ateliers“ der Künstlergruppe „Farbwerke Oberursel“ in der Alten Apotheke in der Vorstadt 37. Die Künstler verkaufen dort bis Ende Dezember ihre Werke unter dem Motto „Kunst meets Leerstand“, dank Miriam Oster von der Columbus Apotheke, die damit die lokale Kulturszene unterstützt.

Hervorgegangen ist die Idee einer kontinuierlichen Leerstandsnutzung für Kunst aus einer Initiative von Kulturschaffenden, die ich vor zwei Jahren gegründet habe. Die Wirtschaftsförderung hat die Idee begeistert aufgenommen und im Februar 2020 Oberursels Künstler gemeinsam eingeladen – damit wurde die Umsetzung konkret.

In dem Pop Up Store können die Künstler ihre künstlerische Arbeit präsentieren, ihre Werke verkaufen und sich bekannt machen. Mehr Menschen kommen durch die Ausstellung in die Innenstadt, damit auch potenzielle Kunden für Einzelhandel und Gastronomie. Für Immobilien selbst gilt Kunst als aufwertender Faktor, so dass es ein Gewinn für Alle ist.

Neu daran ist, dass zukünftig bei allen Leerständen eine vorübergehende Kooperation im Rahmen „Kultur meets Leerstand“ geprüft wird und dadurch Oberursels Künstler eine Plattform erhalten. In Zeiten von Corona ist diese Unterstützung wichtiger denn je.

Von Mittwoch bis Samstag stellen die Farbwerker*innen, Inge Jourdan, Dagmar Lichtblau, Peter Zielatkiewicz und Bernhard Keßeler aus. Im nächsten Jahr folgt eine weitere Künstlergruppe.