Bürgermeisterkandidatin Antje Runge ruft auch ausländische Mitbürger zur Beteiligung an Kommunalwahl auf

Bürgermeisterkandidatin Antje Runge ruft auch ausländische Mitbürger zur Beteiligung an Kommunalwahl auf

Die Bürgermeisterkandidatin Antje Runge ruft alle in Oberursel lebenden EU-Bürger auf, sich an der Bürgermeisterwahl und der Kommunalwahl zu beteiligen, um so die Politik in ihrer Wahlheimat aktiv mitzubestimmen.

„Oberursel ist eine weltoffene Stad und lebt vom Miteinander der verschiedenen Nationen. Unterschiedliche Perspektiven sind eine Bereicherung und gemeinsam entsteht Neues. Aus meiner Sicht ist es daher sehr begrüßenswert, wenn viele Wahlberechtigte aus anderen Nationen von ihrem kommunalen Wahlrecht Gebrauch machen. Das gilt neben EU-Bürgern auch für Bürger mit Migrationsgeschichte aus Nicht-EU-Ländern, die einen deutschen Pass haben und hier entweder schon vor langer Zeit oder erst kürzlich eine neue Heimat gefunden haben. Wir können die Stadt gemeinsam gestalten, denn wir alle sind Oberursel.“, findet Runge.

Auf Ihrer Webseite hat die Bürgermeisterkandidatin daher jetzt zusätzlich Flyer auf Französisch, Spanisch, Kroatisch, Polnisch, Katalanisch, Türkisch und Englisch eingestellt, um so auf nicht alltägliche Art und Weise auf den Wahltermin am 14. März aufmerksam zu machen. Die Sprachen ergeben sich aus dem breiten Unterstützerbündnis, selbstverständlich freut sich die Kandidatin über weitere Übersetzungen.

Zudem weist Antje Runge darauf hin, dass am 14. März auch ein neuer Ausländerbeirat gewählt wird. Daran teilnehmen können alle in Oberursel lebenden Ausländer.